Markieren

Holz

Markierung von Holz ist nicht mehr das Vorrecht der thermischen Schneidwerkzeuge. Durch die Beschleunigung der Produktion von Holzprodukten ist es oft nötig Lasertechnik einzusetzen.

Markieren und Gravieren von Holz muss nicht immer nur eine Design-Methode der Bearbeitung sein. Sehr oft sind wir konfrontiert mit der Notwendigkeit spezielle Holz- oder Spanplattenprodukte zu identifizieren und eindeutig zu markieren. Dazu zählen Versandpaletten, Geschirr- oder Möbelteile. Gerade in diesen Fällen sind Industrielaser erforderlich weil hier die Geschwindigkeit, die Haltbarkeit und Genauigkeit des Systems wichtig ist. Plotter Schneiden- und Markierungssysteme sind eher für die kleineren Produktionen, z.B. geeignet für Werbeagenturen. Als ein Teil des Produktionsprozesses müssen CO2-Laser von höherer Leistung und meistens mit einem Scanner Kopf eingesetzt werden.

In einigen Fällen kann das Holz mit einer Kontrastbeschriftung ohne erheblichen Gravierung (d.h. ohne Entfernen des Materials) markiert werden. Man kann es natürlich auch umgekehrt machen. Mit einer Laserquelle können wir die Schicht des Holzes ohne Schwarzfärbung entfernen. Scann-, Markierungs- und Schneidköpfe erlauben dazu eine große Geschwindigkeit zu erzielen, so kann der Prozess, im Vergleich zum Plotter Gerät, mehrmals beschleunigt werden. Dank höherer Leistung ist es einfache Holz mit CO2 Lasern sehr gut und schnell schneiden.