Schweißen

Metallteile

Laserschweißen ist eine effektive Methode um Metalle zu verbinden. Dabei werden hohe Schweißgeschwindigkeiten mit kleinstmöglicher Verformung der verbundenen Teile und sehr geringer thermischer Beeinflussung der Umgebung verbunden.

Laserschweißen eignet sich v.a. auch für sehr präzise, anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Schweißvorgänge bei teilweise automatisierter Kleinserien,- bzw. Serienfertigung.

Haupteinsatzgebiete:

  • Automobilindustrie, Präzisionsmaschinenbau, Waffenherstellung
  • Elektrotechnische Fertigung ( Module und Steckverbindungen)
  • Medizin ( Zahntechnologie, chirurgische Instrumente, medizinische Komponenten)
  • Bearbeitung dünner Bleche, Herstellung geschweißter Profile und Rohre
  • Herstellung von Wärmetauschern, Wellen, Zahnrädern

Darüber hinaus können Laser auch zur Reparatur in Fertigungsbetrieben eingesetzt werden (Reparatur von Werkzeugen und Gussformen).

 

Vorteile des Laserschweißens:

  • Schmale und tiefe Schweißnähte auf einer Vielzahl von Materialien
  • Sehr geringer Energieeinsatz pro Längeneinheit > geringe Verformung, geringe bleibende interne Spannungen im Material aufgrund einer sehr kleinen von der Hitze betroffenen Fläche
  • Hohe Produktivität
  • Geringe Trägheit des Laserstrahls > geeignet für Automatisierung
  • Möglichkeit schwer, oder anderweitig nicht zugängliche Stellen zu schweißen
  • Kontaktfreies Schweißen
  • Qualitativ hochwertige Schweißnaht
  • Höhere Eindringtiefe
  • Zielgerichtete, sehr geringe und örtlich begrenzte thermische BeLaserschweißenlastung
  • Hohe Schweißtemperaturen
  • Möglichkeit 3D Konturen zu Schweißen
  • Kaum sichtbare Schweißgrenze
  • Verschleißfestigkeit

 

Zum Schweißen geeignetes Material:  

Edelstahl

Baustahl mit einem Kohlenstoffanteil von bis zu 0,3 Prozent, geringen Verunreinigungen und niedrigem Schwefelanteil Titanium Zirconium und Chrom-Nickel Legierungen

Laserové svařování kovů